Veranstaltungen

Messe / Tagung

14. Sep 2021

„…den 13. August nicht aus dem Auge zu verlieren“

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die Berliner Mauer, Symbol der Teilung Deutschlands, des Kalten Krieges und der Willkür, ruft eine Zeit vor dem Leben in einem geeinten Deutschland und gemeinsamen Europa in Erinnerung. In diesen Tagen liegt der Mauerbau 60 Jahre, der Mauerfall mehr als 30 Jahre zurück. Geteilt und getrennt hat sie, verletzt und getötet. Die Erinnerung an die Mauer, die Versöhnung im Angesicht der Vergangenheit, ist auch Teil christlicher Verantwortung.
Der Studientag führt uns in das Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße entlang des ehemaligen Mauerverlaufs, Grenz- und Todesstreifens, in deren Mitte sich die Kapelle der Versöhnung befindet. Sie wurde auf dem Fundament der Versöhnungskirche von 1894 errichtet, die nach dem Mauerbau zunächst unzugänglich gemacht und 1985 schließlich gesprengt wurde.
In Gesprächen, geistlichen Impulsen und Rundgängen durch das Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer wollen wir uns an einem historischen Ort an die Mauer erinnern, uns austauschen und nach neuen Zugängen des Verstehens und unserer gegenwärtigen Verantwortung gegen Mauern und Abgrenzung und für überwindende Dialoge suchen. Dazu kommen wir, mit unseren eigenen Bildern und Erfahrungshorizonten rund um die Mauer, mit anderen Menschen zusammen. Wir hören von denen, die Mauerbau und Teilung erlebt haben und denen, die Erinnerung als gelebte Verantwortung und Versöhnung wachhalten. Menschen aller Himmelsrichtungen und jeden Alters sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

MITWIRKENDE
Christian Behr Superintendent, Ev.-Luth. Superintendentur Dresden Mitte
Stephan Bickhardt Direktor, Evangelische Akademie Sachsen
Dr. Julia Gerlach Studienleiterin, Evangelische Akademie Sachsen
Jörg Hildebrandt Publizist, Lektor und Hörfunkjournalist, Mitbegründer des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) 1990
Tobias Hollitzer Gedenkstättenleiter, Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“, Leipzig
Thomas Jeutner Pfarrer, Evangelische Kirchengemeinde Versöhnung, Berlin
Prof. Dr. Axel Klausmeier Direktor, Stiftung Berliner Mauer

Anmeldung
Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 31. August 2021 an Sabine Laake (Tagungssekretariat), akademie@evlks.de oder 0351/81 243 15. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Hin- und Rückreise
Die Teilnahme am Studientag ist bei individueller oder bei gemeinsamer Reise ab Dresden oder Leipzig möglich. Treffpunkt für alle Teilnehmenden ist am 14. September 2021 um 10:00 Uhr das Gemeindehaus Versöhnung, Bernauer Str. 111, 13355 Berlin.

Kosten
Die Kosten für die Teilnahme am Studientag betragen bei individueller Anreise 10,- EUR, bei gemeinsamer Anreise mit der Deutschen Bahn 25,- EUR. Darin sind jeweils Kosten für Verpflegung Pausengetränke, Mittagessen, Imbiss) inbegriffen. Für Menschen in der Ausbildung oder mit geringem Einkommen sind Ermäßigungen möglich. Bitte sprechen Sie uns an.
Bei Verhinderung Ihrer Teilnahme melden Sie sich bitte spätestens fünf Tage vor Beginn der Veranstaltung ab, da wir sonst Ausfallgebühren in voller Höhe erheben müssen.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
17. Sep 2021 - 19. Sep 2021
 - 

Lebenswege und die Taufe

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
In diesem Kolleg erzählen die Teilnehmenden von Wegen und Beru­fungen, die mit der Taufe verbunden sind. In der Form des biographi­schen Erzählens lassen wir Taufsprüche lebendig werden. Wir fragen nach der Freiheit des Glaubens, die uns mit der Taufe geschenkt wird, und erkunden die Taufpraxis der ersten Christinnen und Christen. Wie entwickelte sich das Ritual der Taufe von der Johannestaufe her? Alte und neue Tauflieder werden gesungen – und wir feiern das Tauf­gedächtnis im Sonntagsgottesdienst im Meißner Dom.

Leitung:
Dr. Kathrin Mette, Ehrenamtsakademie Meißen
Stephan Bickhardt, Evangelische Akademie Sachsen, Akademiedirektor
Dr. Claudia Matthes, Pfarrerin in Zschopau

Partnerin: Ehrenamtsakademie Meißen

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
20. Sep 2021 - 24. Sep 2021

Achtung

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Im Rahmen der diesjährigen Sommeruniversität des Studienwerk Villigst e.V. in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen wird zu vier Seminaren nach Meißen eingeladen. Diese Seminare finden gleichzeitig von Montag bis Freitag statt. Dabei entscheiden sich die Teilnehmenden für ein Seminar. Die Sommeruniversität ist offen für alle, unabhängig von Alter und Beruf

Leitung:
Christian Kurzke, Studienleiter Jugend, Evangelische Akademie Sachsen

Kooperation:
Evangelisches Studienwerk Villigst e.V.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
21. Sep 2021
 - 

Megatrends, Megajugend, Megazukunft

Zur Veranstaltung/Anmeldung
SAVE THE DATE – kostenfreie Anmeldung ab sofort möglich

"Wir haben komplett veränderte Lebensgrundlagen für die nächsten Generationen." - Maja Göpel vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung

Als Fachkräften, deren Tun Auswirkungen auf die Lebenswelt junger Menschen hat, stellt sich uns die Frage: Was bedeuten sog. Megatrends wie Globalisierung, Digitalisierung, Klimawandel oder die demographische Entwicklung für unsere Arbeit? Von diesen fundamentalen Veränderungen ist nicht nur immer wieder in der Tagespresse, sondern auch im aktuellen Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung die Rede. Vor allem die jungen Menschen werden mit Blick auf die krisenhaften Begleiterscheinungen der Megatrends Betroffene sein und können zugleich zu Gestaltenden werden.
Um hierfür angemessene Voraussetzungen zu schaffen, möchten wir zusammen mit unseren Referent*innen wie auch mit Ihnen und Euch darüber ins Gespräch kommen, was Megatrends mit unserer Arbeit machen. Was genau bedeuten sie für unsere einzelnen Handlungsfelder wie die Jugendarbeit, die Forschung und Bildung, die Wirtschaft und Verwaltung? Wie können wir uns zusammen, ressortübergreifend auf Megatrends einstellen und im Freistaat Sachsen jugendpolitisch-strategisch aufstellen?
→Impulsreferate zu aktuellen jugendpolitischen Entwicklungen und Strategien von der Bundesebene sowie aus Sachsen und anderen Bundesländern
→Fachwerkstätten mit Experten aus den verschiedenen jugendbezogenen Handlungsfeldern zu Megatrends und wie sie sich auf die einzelnen Handlungsfelder niederschlagen, bzw. welche Rahmenbedingungen es jeweils für eine zukunftsfähige Arbeit braucht
→Podiumsdiskussion zu ressortübergreifender jugend-politischer Arbeit und wirksamer Strategiebildung

Live-Veranstaltungsorte: Skatehalle Chemnitz und weitere Locations in Sachsen. Teilnahme online und in Präsenz möglich.
Ein Fachtag der Arbeitsgruppe für eine EIGENSTÄNDIGE JUGENDPOLITIK in Sachsen.

Wir bitten um VORHERIGE ANMELDUNG auf der Seite: www.lassunsreden.info/ft202

Kosten:
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen / AG Eigenständige Jugendpolitik Sachsen
Web-Adresse
24. Sep 2021 - 26. Sep 2021

„Bilder bedeuten alles im Anfang“

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die Frage nach der Identität – der eigenen wie der der Anderen – hat in den letzten Jahren zugenommen: Eigene Wurzeln werden gesucht und an vermeintlich sicheren Begriffen wie Heimat, Sprache, Werte, Glaube festgemacht. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln werden wir nach Identität(en) im Spannungsfeld zwischen enger Aus- und Eingrenzung sowie Globalisierung und Offenheit fragen und danach, unter welchen Einflüssen wir wann wohin tendieren. Die Tagung ist Auftakt eines Werkstattprojektes, das die Ausstellung „Bild und Identität“ der Staatlichen Schlösser, Burgen, Gärten gGmbH in der Albrechtsburg Meißen begleiten wird.

Studienleitung: Dr. Kerstin Schimmel
Kooperation: Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden; Lehrstuhl Wirtschafts- und Sozialgeschichte der TU Dresden; Staatliche Schlösser, Burgen, Gärten Sachsen gGmbH; Albrechtsburg Meißen; Planungsgruppe „Freiheit 16“

Gern senden wir Ihnen das ausführliche Programm vorab zu.

Bitte melden Sie sich bei Interesse über unsere Homepage www.ea-sachsen.de oder per Email an. Ansprechpartnerin ist Frau Kerstin Dreyer: akademie@evlks.de oder 0351 – 8124 319an. Sie erhalten das vollständige Programm und eine Anmeldebestätigung.

Kosten:
Die Tagungskosten betragen 164,80 Euro pro Person. Darin sind sowohl die Kosten für Übernachtungen und Vollpension als auch der Tagungsbeitrag enthalten. Für die Übernachtungen im Einzelzimmer wird ein Zuschlag von insgesamt 20 Euro erhoben.
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
05. Nov 2021 - 07. Nov 2021
 - 

Das Leben ist schön

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
In der Stadt steigen Mieten und Luftverschmutzung, auf dem Lande fehlen Arbeit und Verkehrsanbindung. Geld fehlt (vermeintlich) allerorten, Bildungs- und Gesundheitswesen befriedigen nicht mehr, das Leben wird immer härter und gefährlicher, die Politik tut nichts und das Gras war früher auch grüner … . Die Lebenszufriedenheit hat in Deutschland in den letzten Jahren abgenommen, Zeit, dies zu ändern und die Gesellschaft wenigstens an diesem Wochenenden zu verbessern. Schreibend und diskutierend wollen wir – in zwei Seminargruppen und auch immer wieder gemeinsam - Utopien einer guten Gesellschaft entwerfen.
Sandra Miriam Schneider: Das Leben ist ebenso schön wie herausfordernd. Der Schreibworkshop "Leben wagen" nimmt diese Herausforderung an und wendet sich gegen private und gesellschaftliche Alternativlosigkeit. Die Schreibexperimente wagen den Blick in eine lebenswerte Zukunft, sensibilisieren für persönliche Kraftquellen und stärken Mut und Mitgefühl. [21-301]
Christoph Kuhn: „Ich bin ein Gast auf Erden“, heißt es in einem alten Lied – und in einem jüngeren: „Unser Leben sei ein Fest …“. Hat es Sinn, das Leben als eine Feier zu betrachten, zu der ich zufällig eingeladen bin? Feste sind ja nicht nur rauschend, es gibt Durststrecken, störende Mitgäste – da hilft nur, das Fest mitzugestalten. [21-302]

Die Tagungskosten betragen 253,60 EUR pro Person. Darin sind der Tagungsbeitrag, zwei Übernachtungen, Vollpension und die Gästetaxe(*) enthalten.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
13. Nov 2021
 - 

Philosophische und theologische Reflexionen aus dem Gefängnis

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Der Apostel Paulus schrieb aus dem Gefängnis in Ephesus einen Brief an die von ihm gegründete christliche Gemeinde in Philippi. Was bis heute erstaunt: Er schrieb voll Anteilnahme und Freude. Václav Havel – acht Jahre lang saß er in Haft des kommunistischen Nachbarstaates – schrieb Briefe an seine Frau Olga. Diese Briefe stellen ein Vermächtnis der europäischen Geistesgeschichte dar. Briefe aus Liebe und in der philosophischen Suche nach Horizont und Wahrheit für eine freie Gesellschaft.
Der Philosoph Wolfram Tschiche wird die Tagung gemeinsam mit dem Theologen und Akademiedirektor Stephan Bickhardt gestalten.

Ort: Runde Ecke Leipzig

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
22. Nov 2021

Kinder- und Jugendliche „angemessen beteiligen“ – wie soll das gehen?

Zur Veranstaltung/Anmeldung
„Angemessen zu beteiligen“ ist in den Gesetzestexten und Verordnungen eine häufig verwandte Formulierung hinsichtlich der Umsetzung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, einem grundlegenden Kinderrecht. Doch diese recht unscharfe Formulierung schafft zumeist wenig Handlungssicherheit. Zudem beschreiben viele Akteure wie Bürgermeister*innen, Verwaltungsmitarbeitende, Politiker*innen oder Fachkräfte der Sozialen Arbeit, dass sie in der Umsetzung von Beteiligung auf die jeweils anderen angewiesen sind. Ohne die Mitwirkung aller geht es nicht. Aber wie kann sie nun funktionieren, die „angemessene Beteiligung“?
Leitung: Christian Kurzke, Studienleiter Jugend

Kooperation:
Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V.
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen

Ort: Dresden

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
11. Dez 2021 - 12. Dez 2021

Mit allen Sinnen und offenem Herzen

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die Adventszeit ist eine geheimnisvolle Zeit, denn sie bereitet uns vor auf das große Geheimnis der Geburt Jesu Christi bei uns Menschen. Viele Bräuche ranken sich seit langem um dieses Geheimnis und wollen entdeckt und gepflegt werden. Lieder gehören dazu. Sie bringen die Adventzeit zum Klingen. Schließlich haben wir einen Schatz wunderbarer Geschichten, die von adventlicher Spannung und weihnachtlicher Freude erzählen. Bräuche, Lieder und Geschichten – dazu laden wir Großeltern mit ihren sechs- bis zehnjährigen Enkeln nach Meißen ein, um den Advent miteinander zu feiern: Mit allen Sinnen und mit offenem Herzen.

Leitung:
Kantorin Dorothea Franke
Gemeindepädagogin Andrea Beuchel,
Akademiedirektor Stephan Bickhardt und
Superintendent Andreas Beuchel

Partner: Kirchenbezirk Meißen

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen