Veranstaltungen

Vortrag / Seminar

29. Okt 2020
 - 

Völkische Versuchungen und ihre theologischen Aspekte

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Wir laden Studierende und Mitarbeitende der TU Dresden, Lehrer:innen, kirchliche Mitarbeiter:innen, Sozialarbeiter:innen und andere Interessierte, die sich über theologische Aspekte nationalistischer Versuchungen informieren und – theologisch sachgerechte sowie
situationsangemessene – Umgangsmöglichkeiten damit kennen lernen wollen, zu unserer Veranstaltung ein.

Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt auf 50.

Ort
SLUB Dresden
Klemperer-Saal
Zellescher Weg 18
01069 Dresden

Anmeldung
Eine Anmeldung bis 1.10.2020 über
sekretariat-ikth@mailbox.tu-dresden.de
unter Angabe von: Name, Vorname, Adresse, Mailadresse, Telefonnummer und Institution ist erforderlich. Bitte geben Sie dabei auch an, an welchem Workshop/welcher Gesprächsrunde Sie teilnehmen möchten.

09. Nov 2020
 - 

STREITFRAGEN: WAS UNS VERBINDET UND WAS NICHT – EIN ABENDFORUM MIT GEMEINDEGLIEDERN UND MITARBEITENDEN DER EVANGELISCHEN AKADEMIE MEISSEN

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die Nachricht aus der Kirchgemeinde Aue erschütterten viele. Auf einer Weihnachtsfeier am Heiligen Abend 2019 griff ein Asylbewerber aus Syrien zur Gewalt und verletzte einen Mitarbeiter schwer. Einmal mehr stellten sich viele die Frage, mit welchen Folgen wir leben angesichts der Unterstützung von Flüchtlingen. Immer wieder entbrennt Streit, ob Asylbewerber aufgenommen werden sollen. Was aber hält zusammen und was verbindet, was trägt auf der Basis gemeinsamer Werte? An Thementischen werden wir ins Gespräch kommen über die grundlegenden Fragen des Zusammenhalts in der Gesellschaft und der Gemeinschaft in der Gemeinde. Eine Theologie des
Friedens und die Barmherzigkeit des Herzens stehen auf dem Prüfstand.
Kooperationspartner: Ev-Luth. Kirchenbezirk Aue
Leitung: Stephan Bickhardt, Andreas Roth, Referent Öffentlichkeit,
Dr. Panja Lange, Referentin Praktische Philosophie, Evangelische Akademie Meissen

St. Nikolai-Kirche Aue, 18:00 Uhr (Friedensgebet) und
St.- Nikolai-Pfarrhaus Aue, Gerichtsweg 3, 19:00 Uhr (Abendforum)

21. Nov 2020 - 22. Nov 2020
 - 

Wird verschoben: Gesellschaftliche Widersprüche im Spannungsfeld von Liberalismus und Nationalismus

Meißen St. Afra-Klosterhof
Zur Veranstaltung/Anmeldung
An den gesellschaftlichen Widersprüchen, die die Ideen und Prägekräfte von Liberalismus und Nationalismus hervorrufen, entzünden sich zentrale Debatten und Konflikte der Gegenwart. Die politische und wirtschaftliche Integration von Nationalstaaten steht einem neuen Protektionismus und Isolationismus gegenüber, inklusive und offene Gesellschaftsmodelle Homogenitätsbestrebungen, die mittels Fremdenfeindlichkeit und geschlossenem Kulturessentialismus operieren. Im globalen Zeitalter scheinen sich die Positionen unversöhnlich gegenüber zu stehen. Die Tagung analysiert Widersprüche in der Tradition Kants, Hegels und Marx und sucht nach Ansätzen zu einem gesellschaftlichen Umgang mit ihnen.

Themen der Veranstaltung finden zum Teil als Online-Seminar statt. Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

11. Dez 2020 - 13. Dez 2020
 - 

Inmitten der Nacht …

Meißen St. Afra-Klosterhof
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Der dritte Sonntag im Advent steht im Zeichen Johannes des Täufers, des Wegbereiters Christi. Altes geht und Neues erscheint am Horizont. In der dunkelsten Zeit des Jahres sind auch wir oft voller Bedenken, Erwartung und Sehnsucht und Raum für Besinnung ist rar geworden in dieser schnelllebigen Zeit. Wir wollen eine kraftvolle Auszeit bieten für die Frage nach dem Wesentlichen der Adventszeit, dem eigenen lebendigen Zugang dazu und Raum schaffen für das bewusste Zugehen auf das eine Licht. Stille und Gesang verbunden mit inhaltlichen Impulsen und Gesprächen in guter Gemeinschaft unter der Leitung von Helge Burggrabe sollen auch in uns die Tore weit machen.

22. Jan 2021 - 24. Jan 2021
 - 

Das Leben ist schön: „Leben wagen“ mit Sandra Miriam Schneider

Meißen St. Afra-Klosterhof
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Sandra Miriam Schneider: Das Leben ist ebenso schön wie herausfordernd. Der Schreibworkshop "Leben wagen" begibt sich in diesem dynamischen Spannungsfeld auf die Suche nach dem, was eine gute Gesellschaft ausmacht und was „gutes Leben“ bedeuten kann. Die Schreibexperimente wagen den Blick in eine lebenswerte Zukunft, sensibilisieren für persönliche Kraftquellen und stärken Mut und Mitgefühl.