Nachrichten

Veranstaltungsort: Meißen Dom

30. Mai 2021

Neu geboren, wirklich? Über das Geheimnis der zweiten Geburt im Glauben

Meißen Dom
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Nikodemus hieß er und er hatte eine Frage und die Antwort – hier kommt es mehr auf die Antwort als die Frage an – lautet: wer aus dem Geist neu geboren wird, lebt. Ist es nicht im Grunde so, dass Frauen diese Frage beantworten sollten? Denn den Schmerz und das Glück einer Geburt erleben Frauen, Männer nicht - obwohl Männer heute in Geburtsvorbereitung und bei der Geburt dabei sein können, nicht überall, aber hier im Land.

Überraschend ist der Mensch vom Geist ergriffen, bedeutet uns das Evangelium des Sonntages der Dreieinigkeit Gottes (Johannes 3, 1-8). Zugleich soll in diesem Gottesdienst dem am 6. April 2021 verstorbenen Theologen Hans Küng gedacht werden, der mit seinen „Rückfragen an Jesus“ Maßstäbe für das ökumenische Gespräch und die Einheit der Christen formulierte.

13. Mai 2021

Domgottesdienst zum Himmelfahrtsfest

Meißen Dom
Zur Veranstaltung/Anmeldung
mit Akademieleiter und Domprediger Stephan Bickhardt

Die Evangelische Akademie Sachsen gedachte am 10. Mai 2021 mit einem Studientag des 100. Geburtstages von Sophie Scholl und ihrer Mitwirkung an der Widerstandgruppe Weiße Rose gegen den Nationalsozialismus. Die Studentin Sophie Scholl hat zwei Briefe hinterlassen, die als Vermächtnis eines tiefen Glauben eine Sprachkraft entfalten, die ergreift.

Am 28. 10. 1942 schrieb sie einen langen Brief an Ihren Freund Fritz Hartnagel, der zum Kriegsdienst eingezogen worden war. Sie schrieb oftmals an Ihren Freund und es ist der Familie Scholl zu danken, dass die Briefe erhalten geblieben sind. Einer ihrer markanten Sätze an den uniformierten Freund lautet: „Die Herrschaft der brutalen Gewalt wird immer den Untergang oder wenigstens das Unsichtbarwerden des Geistes bedeuten.“

Ihr Briefzeugnis richtet sich darauf, dass der Mensch an der Welt des Geistes teilnehmen sollte, den sie in Jesus Christus lebendig sieht. Der Predigttext des Himmelfahrtsfestes 2021 lenkt hin auf den Geist der Weisheit und der Offenbarung (Epheser 1, 17). Christus, erhöht zu Gott, verleiht dem Menschen Kraft und Stärke. Tritt nun Christus der Gewalt und falscher Herrschaft auch heute entgegen?

05. Apr 2021

Ostern – Leben unter anderem Vorzeichen

Meißen Dom
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Mit dem Ostermontag beginnt die Osterwoche, sie erhält eine Laufrichtung. Denn das Evangelium von den Emmaus-Jüngern, die unterwegs Jesus begegnen und ihn bei einer Mahlzeit erkennen, lädt ein, neue Wege zu gehen und Leben und Lebensrecht neu wertzuschätzen.

Christus öffnet eine Tür zum Verstehen der Wirksamkeit Gottes in dieser Welt - und zu neuer Hoffnung und zu neuem Leben. Christus macht offenbar, was dem Menschen fehlt: der Wirksamkeit Gottes vertrauen und wieder aktiv werden. Johannes, der Verfasser des Buches der Offenbarung, sitzt im Gefängnis, er schreibt aus dem Gefängnis. Solchem Zeugnis können wir besonders vertrauen. Gegen die Gefahr, die Gefahren des Lebens zu übersehen und damit das Zeugnis der Rettung dieser Welt nicht zu beachten, schreibt Johannes. Ein Ethos des Durchhaltens für die Krisenzeit entsteht vor uns und es wird deutlich: Ostern bedeutet Leben unter anderem Vorzeichen, Rettung.

Akademiedirektor Pfarrer Stephan Bickhardt

29. Nov 2020

Dom-Gottesdienst zum 1. Advent: Die Töchter Zions und Visionen vom Frieden heute

Meißen Dom
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Das Kirchenjahr beginnt neu. Und Bibelworte des Propheten Sacharja stehen darüber. Tochter Zions, freue dich, jauchze. Das Volk Israel wird mit diesen Worten angesprochen, eine neue Zeit darf erwartet werden.

An diesem Sonntag wird auch der Todestag der amerikanischen Gewerkschaftlerin Dorthy Day begangen, an sie erinnert. Die New Yorkerin wurde von einer Kommunistin zu einer Katholikin und gründete das bis heute verlegte Blatt, den Catholik Worker. Die Spuren Gottes, so sind viele Amerikaner überzeugt, zeigen sich in ihrem selbstlosen und mit Besitzverzicht einhergehenden Kampf für Arbeiter und Rechtlose.

Sacharja bekennt den Gott, der Inbegriff für Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft ist, und kündigt die Heilsgestalt des Gerechten an. Gläubige teilen diese Erwartung und hoffen auf Gott, der selbst die Hilfe ist und begegnet. Und legen die Hände in den Schoß, für eine Stunde – und gehen dann ans Werk.

15. Jun 2022 - 17. Jun 2022
 - 

Verschoben auf 2022! RAUMklang – KLANGraum

Meißen Dom
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Dieses Seminar lädt dazu ein, den sakralen Raum des Meißner Domes auf eine ganz eigene Weise zu erleben: in Stille, durch Klang, Poesie, Gebet und Gesang. Momente des eigenen Erlebens und Entdeckens wechseln sich ab mit gemeinsamem Singen und kurzen Führungen zu Bau und Geschichte des Doms.
Durch das intensive Erleben des gebauten Raumes, wollen wir uns auch dem eigenen inneren Raum nähern und die tiefe, durch Jahrhunderte geprägte, Spiritualität des Meißner Doms erleben. Wir nutzen vor allem die Zeiten, in denen der Dom für die Öffentlichkeit geschlossen ist.

Mit der Mezzosopranistin und Gesangslehrerin Edith Maria Breuer, der Kirchenführerin und Spurensucherin Anja Graul und dem Bildhauer und Musiker Reinhard Pontius.