asketisch.

25. Nov 2021
 - 
Online-Veranstaltung
Ein Leben ohne Fleisch, tierische Erzeugnisse, Alkohol, Auto oder Flugzeug liegt im Trend. Mit freiwilligem Verzicht auf Konsum, Genüsse und Bequemlichkeiten der Wohlstandsgesellschaft sind Lebensstile und Identitäten verbunden und werden politische, moralische oder religiöse Bekenntnisse formuliert und verhandelt. Versprechungen eines positiven Beitrags für Gesundheit und Körper, Geist und Sinn oder Nachhaltigkeit, Tier- und Klimaschutz prägen aktuelle Verzichtsdebatten. Während vormals Konsum und dessen öffentliche Inszenierung als erstrebenswert galt, ist es nun Verzicht, so scheint es.
Woher kommt der Trend zum freiwilligen Verzicht und seine öffentliche Inszenierung? In welchen Bedeutungszusammenhängen wird über Verzicht gestritten und polarisiert? Welche Verzichtstraditionen kennt das Christentum und welche Spuren finden sich in säkularen Kontexten? Kann Verzicht ein Baustein zu einem besseren, glücklichen Leben sein? Helfen zeitweiser Verzicht, etwa durch Fasten, und ein neuer Lebensstil, zu Gott zu finden? Die Online-Veranstaltung wirft kulturwissenschaftliche, gesellschaftspolitische und theologische Schlaglichter auf Verzicht.

Thema asketisch.
Termin Donnerstag, 25. November 2021
Uhrzeit 12:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldung akademie@evlks.de

Mitwirkende
Prof. Dr. Gunther Hirschfelder Professor für Vergleichende Kulturwissenschaft,
Universität Regensburg
Dr. Julia Gerlach Studienleiterin Demokratie, Wirtschaft und
Soziales
Stephan Bickhardt Direktor und Studienleiter Religion

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen




    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche