China in der Weltpolitik

15. Feb 2022
© TheDigitalArtist via Pixabay
Online-Veranstaltung
China hat sich in den letzten vierzig Jahren enorm gewandelt: vom armen Entwicklungsland zum leistungsstarken Industrieland. Aufgrund seines rasanten Wirtschaftswachstums gehört China inzwischen zu den globalen Großmächten des 21. Jahrhunderts. Seine Wirtschaftskraft hat es auch in der Finanzkrise und in der Corona-Pandemie nicht eingebüßt. Damit steigt der Einfluss des Landes weltweit und evoziert immer mehr globale Gestaltungsmacht, die vielerorts als Herausforderung und gar Bedrohung wahrgenommen wird.
Wie stellt sich Chinas weltpolitische Rolle tatsächlich dar? Welche historischen Erfahrungen und politischen Wahrnehmungen prägen Chinas Selbstbild? Wie sieht das Land seine Rolle in der Welt, etwa beim Infrastruktur-Projekt Neue Seidenstraße, im Indopazifik oder bei aktuellen Konflikten wie der Ukraine-Krise? Wie wird diese von Deutschland und anderen Ländern wahrgenommen? Welche Bedeutung spielt die Berichterstattung in den Medien?
Die Online-Veranstaltung bringt in zwei Impulsvorträgen Perspektiven aus den internationalen Beziehungen und den Chinastudien in den Dialog und stellt diese zur Diskussion.

Podium
Mechthild Leutner ist emeritierte Professorin für Staat, Gesellschaft und Kultur des modernen China und Direktorin des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin. Sie hat zahlreiche Publikationen zu Geschichte und Gesellschaft Chinas vorgelegt, u. a. zu den deutsch-chinesischen Beziehungen und zu Chinabildern.

Matthias Stepan ist Leiter des Peking-Büros der Stiftung Mercator und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politik Ostasiens an der Ruhr-Universität Bochum. In seiner Forschung betrachtet er die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in China sowie Chinas Rolle auf der Weltbühne aus einer international vergleichenden Perspektive. Bei der Stiftung Mercator begleitet er Projekte, welche den offenen Dialog zwischen Vertreter:innen aus China und Deutschland eröffnen und besseres Kennenlernen ermöglichen.

Moderation
Dr. Julia Gerlach, Studienleiterin Demokratie, Wirtschaft und Soziales

Technik
Die Online-Veranstaltung wird mittels der Videokonferenzsoftware Zoom durchgeführt. Sie können Zoom vorab auf Ihrem Gerät testen. Den Zugangslink übersenden wir Ihnen kurz vor dem Termin per E-Mail. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

Anmeldung
Anouka Schemken
E-Mail an Anouka Schemken

Förderung
Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen




    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche