Demenz – Erfahrungen im Umgang mit einer leidvollen Erkrankung

Gesprächsabend zur Woche für das Leben

03. Mai 2022
 - 
Die bundesweite Woche für das Leben der katholischen und evangelischen Kirchen in Deutschland, die am 30. April 2022 in der Nikolaikirche Leipzig offiziell eröffnet wird, steht unter dem Thema „Mittendrin. Leben mit Demenz“.
Mit der Demenz persönlich zu leben oder Angehörige über Jahre zu begleiten, ist eine große Herausforderung des Aushaltens und braucht Bestärkung. Die professionellen und ehrenamtlichen Begleiter sind auf Lernstunden und gegenseitigen
Zuspruch angewiesen. Es fehlt oftmals an Gesprächen. Der liebevolle Blick einer begleitenden Sorge, der schon in dem maßstäblichen literarischen Werk von Arno Geiger „Der alte König in seinem Exil“ (2011) Verbreitung gefunden hat, soll in dieser Veranstaltung bestärkt werden. Die Zahl der Demenzerkrankten hat in Deutschland enorm zugenommen. Seelsorge und häusliche Betreuung sind vermehrt gefordert.
Der Abend dient dem Gespräch zwischen professionellen Praxishelfer*innen und Ihnen, den Interessierten. Neben den Kurzvorträgen wird es ausführlich Raum zum Gespräch über persönliche Erfahrungen in der Begleitung von Menschen mit Demenz geben.

Referenten
Angelika Hoffmann, SelbstBestimmt Leben Leipzig und Umgebung e.V.
Schwester Dr. Christa Baich, Kongregation der Helferinnen, Leipzig
Falk Vonderlin, Leipziger Pflegedienst Löwenherz GmbH
Dorothea Schwennicke, Koordinatorin und Beraterin beim Hospiz Verein Leipzig e. V.

Leitung:
Dr. Falk Hamann, Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen
Pfr. Stephan Bickhardt, Akademiedirektor der Evangelischen Akademie Sachsen

Kooperation:
Kooperation der Evangelischen Akademie Sachsen mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen.

Veranstaltungsort
Kath. Propstei St. Trinitatis, Leipzig, Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
Stephan Bickhardt




    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche