friedenspolitisch.

Reihe GEGENÜBERzeitfragen der Evangelischen Akademie Sachsen

10. Mär 2022
 - 
© Kevin Schmid on Unsplash
Online-Veranstaltung
Seit dem 24. Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Tod, Leid, Flucht sind zum Alltag vieler Menschen in und aus der Ukraine geworden. Angst und Verzweiflung
bemächtigen sich der Menschen in Europa und auch in Russland. Die Evangelische Akademie Sachsen möchte aus den Sichtweisen der Studienbereiche christliche und politische Einschätzungen geben. Wir schließen uns der Forderung des Wortes der Kirchenleitung an: es braucht ein Gespräch „über alle Grenzen hinweg, um Brücken für den Frieden zu bauen“. Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein. Die Ukraine wurde dennoch mit einem militärischen Angriff überzogen. Die Veranstaltung wird sich theologisch mit der Frage nach Frieden und Recht sowie politisch mit der Frage eines Zivilisationsbruchs befassen. Auf den Schatz einer freiheitlichen Antikriegsliteratur wird Bezug genommen und es wird von uns die Frage angesprochen, was dieser Krieg für das Aufwachsen junger Menschen und die Zukunft demokratischer Gesellschaften bedeutet. Nach den Beiträgen laden wir Sie wie immer zum Gespräch ein.

Thema friedenspolitisch.
Termin Donnerstag, 10. März 2022
Uhrzeit 12:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldung akademie@evlks.de

Mitwirkende
Stephan Bickhardt, Direktor und Studienleiter Religion
Dr. Julia Gerlach, Studienleiterin Demokratie, Wirtschaft und Soziales
Christian Kurzke, Studienleiter Jugend
Andreas Roth, Referent Öffentlichkeit
Dr. Kerstin Schimmel, Studienleiterin Kultur

Kosten:
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
Stephan Bickhardt




    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche