„Gott ist tot – es lebe Gott!“

Reihe: Im Osten viel Neues! im Tagungshaus St. Afra Klosterhof

16. Apr 2021 - 18. Apr 2021
 - 
Meißen St. Afra-Klosterhof
Mit dem Ende des Staatssozialismus im östlichen Europa treten Religionen und Kirchen aus dem Schatten des Ideals eines regional unterschiedlich implementierten Staatsatheismus. Die Tagung beleuchtet Prozesse des religiösen Wandels: Veränderungen religiöser Landschaften, der Rolle und Bedeutungen von Religionen sowie ihrer sozialen Funktionen. Warum überwiegt mancherorts die Konfessionslosigkeit, während wir anderswo eine „Wiederkehr der Religionen“ und ihrer politischen Relevanz beobachten?

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen


Religiöser Wandel im östlichen Europa



    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche