„Ich suche allerlanden eine Stadt …“ Jüdisches Leben – gestern, heute, morgen

08. Mär 2022
 - 
Frauenmahl in Dresden

Seit 1.700 Jahren werden Kultur und Gesellschaft Deutschlands von jüdischem Leben mitgeprägt. Diese Geschichte ist ein steter Wechsel zwischen Austausch und Ausgrenzung, Wissenstransfer und Diskriminierung. Die 200.000 Jüdinnen und Juden, die derzeit in Deutschland leben, führen auf der einen Seite Traditionen und Wissensbestände fort. Auf der anderen Seite repräsentieren sie die Vielfalt modernen Judentums.
Das Frauenmahl wirft einen Blick auf die Geschichte des Judentums, fragt aber auch nach der Verfasstheit jüdischen Lebens in der Gegenwart.

Team: Kathrin Pflicke, Dr. Peggy Renger-Berka, Dr. Kerstin Schimmel

Datum: 8. März 2022, 18.oo – 22.00 Uhr

Ort: folgt

Anmeldung per Post an die Ev. Frauenarbeit Sachsen, Hauptstraße 23, 01097 Dresden, per Mail an
olga.wagner@evlks.de.

Kooperationsveranstaltung

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Corona-Verordnungen.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen




    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche