Im Land der „singenden Revolution“

Studienreise nach Estland

28. Aug 2021 - 04. Sep 2021
Quelle: Pixabay
Im Juni 1988 trafen sich Tausende an der Sängerbühne der Hauptstadt Tallinn, um Lieder für die Unabhängigkeit zu singen. Im September waren es dann bereits 300.000 Esten, die die verbotene Nationalhymne anstimmten – zwei Jahre später erklärte sich Estland dann für unabhängig. Das kleine Land mit nur 1,3 Millionen Einwohnern blickt auf eine bewegte Geschichte unter vielerlei Herren zurück: Dänen, Schweden, Deutsche und Russen lösten sich seit dem 13. Jahrhundert bei der Herrschaft über das baltische Land ab. Und da man nie wissen konnte, ob sich vielleicht morgen wieder alles ändert, galt den Menschen dort der pragmatische Leitsatz: „Glück findest du nur in der Gegenwart“. Von Tallinn nach Narwa, über Tartu bis zur Insel Saaremaa werden wir das Land bereisen und durch Begegnungen sowie Lesungen und Vorträge von Dr. Hans-Christian Trepte näher kennen lernen.

ACHTUNG: Termin noch unter Vorbehalt

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
Telefon:


    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche