Verschoben auf 2021! Meißen – Stadt – Land & Leute: Werke von Ulrich Jungermann

Justiz und Kunst

16. Sep 2020 - 31. Dez 2020
 - 
Das Amtsgericht als Ausstellungsort für Kunst, ist eine Herausforderung, die der Maler und Grafiker Ulrich Jungermann mutig angenommen hat. Der Preisträger des Kunst- und Kulturpreises der Stadt Meißen war nie ein Künstler im Elfenbeinturm, sondern immer mitten unter den Menschen. Nicht verhaftet den Galerien der Großstädte, sondern unterwegs auf den Straßen und in den Landschaften. Geboren in Stralsund, lernte und arbeitet er an der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen und studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Arbeitsaufenthalte führten ihn u.a. nach Italien, in die Sowjetunion, nach Rumänien und immer wieder zurück nach Meißen, wo er seit nunmehr 39 Jahren freiberuflich tätig ist.

Vernissage: 16. September, 18.00 Uhr

Gastgeber: Michael Falk, Direktor des Amtsgerichts Meißen

VA-Ort: Amtsgericht Meißen, Haus Domplatz 3, 01662 Meißen
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 09.00 – 11.30 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
Telefon:


Zu dieser Veranstaltung möchte ich


Anmeldung / Informationsmaterial


Ihre Wünsche