Veranstaltungen

Kultur



12. Jun 2022
 - 

Meißner Literaturfest I Internationale Bühne I Freiheit 7
„Seid ihr bereit?“

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Prosa und Lyrik von Serhij Zhadan

Gelesen von Kerstin Schimmel

Kooperation: Evangelische Akademie Sachsen, Kirchgemeinde St. Afra Meißen

Veranstaltungsort: Garten der Afranischen Pfarre, Freiheit 7


Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
14. Jun 2022

Julia Weber – „Immer ist alles schön“

Dresden Stadtmuseum
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Anais liebt ihre Mutter, sie liebt ihren Bruder Bruno und insgeheim auch Peter aus der Schule. Die Mutter sagt, das Leben sei eine Wucht, und dass sie gerne noch ein Glas Wein hätte. Denn es hält ihren Sehnsüchten nicht stand, das Leben, und die Männer halten ihrer Liebe nicht stand. Das Tanzen, das sie liebt, ist zum Tanz an der Stange, vor den Männern geworden. Es ist nicht einfach, so ein Leben zu leben, sagt die Mutter, darum will sie noch ein Glas. Anais und Bruno versuchen sich und die Mutter zu schützen vor der Außenwelt, die in Gestalt von Mutters Männern mit Haaren auf der Brust in der Küche steht. „Immer ist alles schön“ ist ein komisch-trauriger Roman, der mit leisem Humor eine eindrückliche Geschichte erzählt: von scheiternder Lebensfreude in einer geordneten Welt und davon, wie zwei Kinder versuchen, ihre eigene Logik dagegenzusetzen.
Die Lesung wird durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia gefördert.

Ort: Landhaus Dresden, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße), 01067 Dresden

Eintritt: 6 € / 4 € (ermäßigt)

Kooperation: Stadtmuseum / Städtische Galerie Dresden (Richard Stratenschulte), Literarische Arena e.V. (Axel Helbig), Ev. Akademie Sachsen (Dr. Kerstin Schimmel)

Kontakt / Anmeldung: 0351-8124319, kerstin.dreyer@evlks.de

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt jeweils gültigen Corona-Bestimmungen




Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
21. Jun 2022

Zsuzsanna Gahse – „Bergisch teils farblos“

Dresden Stadtmuseum
Zur Veranstaltung/Anmeldung
„Kaum zu fassen, wie unterschiedlich Berge betrachtet werden. Investitionsmöglichkeiten, Urlaubsregionen, Jagdgebiete, Regionen für Klettertouren zum Himmel hinauf …“, notiert die Ich-Erzählerin in eine ihrer Mappen. Unterwegs in nicht nur freundlichen Alpengegenden sammelt sie in unterschiedlichen Hotels und Berghütten Porträts von Besuchern und den heimischen Gastgebern. Öfters ist sie auch mit Freunden unterwegs, die ihr Interesse für Speisen, Sprachen und deren topografische Zusammenhänge teilen. Sie sammeln Farben, suchen sogar nach Farblosigkeiten und entwickeln die Idee eines begehbaren Tagebuchs. Nach und nach tauchen weitere Gebirge auf, unter anderem das Uralgebirge oder die Guayana-Region und auch die Berge aus Literatur und Kunst sind mit von der Partie. In über 500 Aufzeichnungen entsteht eine vielfache Typologie des „Bergischen“.
Die Lesung wird durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia gefördert.

Ort: Landhaus Dresden, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße), 01067 Dresden

Eintritt: 6 € / 4 € (ermäßigt)

Kooperation: Stadtmuseum / Städtische Galerie Dresden (Richard Stratenschulte), Literarische Arena e.V. (Axel Helbig), Ev. Akademie Sachsen (Dr. Kerstin Schimmel)

Kontakt / Anmeldung: 0351-8124319, kerstin.dreyer@evlks.de

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt jeweils gültigen Corona-Bestimmungen


Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
01. Jul 2022
 - 

Frauenmahl in Reichstädt

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Das Leben in der Natur, Ruhe und Entschleunigung sowie dörfliche Gemeinschaft wirken anziehend – vor allem für Städter. Die Realität aber zeigt sich oft als Spagat zwischen Wunsch und Wirklichkeit, individuellen Ansprüchen und Richtlinien.
Über die Lebenswirklichkeiten und die vielfältigen Bilder „vom Land“ werden Frauen aus Stadt und Land bei einem Drei-Gänge-Menü miteinander ins Gespräch kommen - unterstützt durch Impulsbeiträge von Frauen, die auf dem Land leben und arbeiten, die sich auskennen mit EU-Gesetzen und Vorschriften und die sich Gedanken machen über Wirtschaftlichkeit und die Bewahrung der Schöpfung.

Impulsgeberinnen: Gisela Reetz, Staatssekretärin Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Luise Ludwig, Bio-Gärtnerin
Uta Gerlach, Imkerin
Kerstin Böhme, Bio-Bäuerin
OLKR Carmen Kuhn, Dezernentin für Grundstücks-, Bau- und Friedhofswesen im Landeskirchenamt der EVLKS

Leitung: Kathrin Pflicke , Annette von Oltersdorff-Kalettka

Studienleitung: Dr. Kerstin Schimmel

VA-Datum: 1. Juli 2022, 18.oo – 22.00 Uhr

VA-Ort: Schloss Reichstädt ,Am Schloss 1, OT Reichstädt, 01744 Dippoldiswalde

Anmeldung: Per Post an die Ev. Frauenarbeit Sachsen, Hauptstraße 23, 01097 Dresden, per Mail an
olga.wagner@evlks.de.

Anmeldeschluss: 17.06.2022




Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
04. Jul 2022 - 09. Jul 2022

Sachsen und Böhmen zwischen Nähe und Ferne – Kulturelles Erbe im tschechisch-sächsischen Grenzland

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Im Zittauer Gebirge, direkt an der Grenze zu Nordböhmen, werden wir vom Kurort Jonsdorf aus in Exkursionen u.a. nach Zittau, Oybin und Liberec, durch Lesungen, Vorträge und Begegnungen eine Kulturlandschaft erkunden, die in der Mitte Europas zahlreiche „Grenzerfahrungen“ gemacht hat und vielleicht gerade deshalb auf ihren Gipfelkreuzen hüben wie drüben Bibeltexte trägt wie „Einer trage des anderen Last“.

4. bis 9. Juli 2022 // Mo - Sa

VA-Ort : Kurort Jonsdorf

Leitung: Dr. Kerstin Schimmel, Dr. Hans-Christian Trepte

Tagungsnummer: 22-310

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
23. Sep 2022 - 25. Sep 2022

Das ist doch utopisch! – Anleitung zur Weltverbesserung

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Nach dem digitalen Format „utopisch“ am 6. Juni 2021, haben wir unter dem Slogan „Einfach mal was besser machen!“ begonnen, vorwiegend ehrenamtlich geprägte Initiativen zu suchen, die im Rahmen ihrer Möglichkeit versuchen, die Welt ein Stück weit besser zu machen. Diese Fundstücke, die stetig anwachsen, stellen wir seitdem als „Utopie des Monats“ vor. Schon in kürzester Zeit haben wir zahlreiche Beiträge, Hinweise und Rückmeldungen erhalten – dabei hat uns überrascht, wie groß die Bereitschaft zu sein scheint, selbst etwas in die Hand zu nehmen, statt es von „der Politik“ einzufordern. Wir möchten die Engagierten miteinander und mit Expert*innen in einer Tagung zusammenbringen, um eigenes Handeln zu stärken, Ideen zu verbreiten, Fachkompetenz zu erlangen und Netzwerke zu gründen.

Zeit: 23. bis 25. September 2022 // Fr - So
Ort: Klosterhof St. Afra Meißen
Leitung: Dr. Panja Lange, Dr. Kerstin Schimmel
Tagungsnummer: 22-307



Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen