Demokratie ist ein Marathon – Über den Umgang mit rechten Parteien im Osten Deutschlands

Kongress der Evangelischen Akademien in Ostdeutschland

19. Apr 2024 - 20. Apr 2024
Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1/Haus 37 Halle (Saale)
In Sachsen, Thüringen und Brandenburg finden 2024, in Sachsen-Anhalt 2025 Landtagswahlen statt. Ein zentrales Thema wird dabei sein, welche Rolle die rechten Parteien künftig in den Parlamenten der Bundesländer spielen und wie mit ihnen bei einem weiteren Erstarken umzugehen ist.
Der Kongress vor Beginn der Wahlkämpfe will Politik, Kirche, Zivilgesellschaft und Sicherheitsorgane miteinander ins Gespräch bringen, um Ideen zu entwickeln, Lösungsansätze zu suchen und kraftvolle Handlungsmöglichkeiten zu finden.
Eine dringende Notwendigkeit ist der Aufbau einer wehrhaften Zivilgesellschaft und eine politische große Koalition von konservativen Kräften bis zu widerständigen Gruppen.
Die aktuelle politische Situation verlangt gemeinsames Handeln der sehr unterschiedlich auf- und eingestellten Beteiligten. Es gilt gemeinsam durchzubuchstabieren, was das bedeutet und wie gemeinsame Aktion bei unterschiedlichen Grundeinstellungen und Interessen gelingen kann.

Es freuen sich auf Sie
Stephan Bickhardt, Evangelische Akademie Sachsen
Dr. Sebastian Kranich, Evangelische Akademie Thüringen
Heinz-Joachim Lohmann, Evangelische Akademie zu Berlin
Christoph Maier, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt

Programmauszug (Details siehe Flyer unten)

„Schlange und Kaninchen“
Eine essayistische Einführung in die Tagung
Valerie Schönian, freie Journalistin, Berlin

Die Lage im Südosten
Ländervergleich Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen
Dr. Alexander Leistner, Kulturwissenschaftler, Leipzig

Demokratie wehrt sich
Die extreme Rechte in Brandenburg und Thüringen
Stephan J. Kramer, Präsident des Amtes für Verfassungsschutz, Thüringen
Jörg Müller, Leiter der Abteilung Verfassungsschutz im Innenministerium, Brandenburg

Demokratie ist kein Selbstläufer - warum eine Zusammenarbeit mit Extremisten
unmöglich ist
Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

Koalitionen und Aktionen Kirche, Politik, Zivilgesellschaft
Dr. Reiner Haseloff
Dorothea Marx, Mitglied des Thüringer Landtags, Erfurt
Dr. Katrin Rudolph, Superintendentin, Zossen
Dr. Annalena Schmidt, AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte, Radebeul

Wie hältst Du`s mit der AfD? Lösungen auf kommunaler Ebene
Constance Arndt, Oberbürgermeisterin, Zwickau
Eva Jähnigen, 2. Bürgermeisterin, Dresden
David Begrich, Miteinander e. V., Sachsen-Anhalt
Moderation: Dr. Sebastian Kranich

zur Veranstaltung anmelden

Online/Offline
Präsenz
Veranstaltungsort
Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1/Haus 37
06110 Halle (Saale)
Preis/Kosten
Kongressgebühr inkl. Verpflegung 28,- €
(zzgl. Übernachtung mit Frühstück 75,-€ EZ / 94,-€ DZ)
Gerne buchen wir für Sie eine Übernachtung.
Bei Interesse geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.
Referent/-innen
- Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Sachsen-Anhalt, angefragt)
- Dr. Alexander Leistner (Kulturwissenschaftler)
- Grit Hanneforth (Kulturbüro Sachsen)
- David Begrich (Miteinander e.V.)
- Dorothea Marx (Landtagsabgeordnete Thüringen)
und andere
Informationen / Anmeldung
Eine Anmeldung bis zum 5. April 2024 ist erforderlich. E-Mail: info@ev-akademie-wittenberg.de; Tel.: 03491 49 88 – 0.
Flyer/Broschüre zum Herunterladen
https://ea-sachsen.de/wp-content/uploads/2024/02/flyer-poster-demokratie-End.b.pdf
Zielgruppe
Alle
Veranstalter
Evangelische Akademie Sachsen
Hauptstraße 23

01097 Dresden

akademie@evlks.de

http://www.ea-sachsen.de