Nachrichten

“Die Wahrheit ist draußen”: SZ-Reporter Ulrich Wolf im SINNfragen-Podcast über Recherchen in aufgeheizten Zeiten


7. September 2020

Was ist Wahrheit? In Zeiten von “Lügenpresse”-Vorwürfen und Fake-News ist sie so umstritten wie selten zuvor – und mit ihr der Journalismus. Ulrich Wolf von der Sächsischen Zeitung erlebt das als Reporter seit Jahren hautnah. Er hat unter anderem mit Recherchen über Pegida und deren Frontmann Lutz Bachmann wie auch über Finanzskandale überregional für Aufsehen gesorgt. Im neuen SINNfragen-Podcast spricht er mit Andreas Roth über seine eigenen Wege zur Annäherung an die Wahrheit und deren Grenzen, eine Versuchung namens Gesinnungsjournalismus, Druck auf seine Person. Und die Gründe, warum er über die Jahre dünnhäutiger geworden ist – und die Sinnfrage seines Berufs stellt.

Am 6. Oktober wird Ulrich Wolf zum Thema “Nichts als die Wahrheit?” auf Einladung der Evangelischen Akademie Sachsen und der Domgemeinde St. Marien Freiberg mit der langjährigen Bischöfin der Evangelischen Landeskirche Mitteldeutschlands, Ilse Junkermann, diskutieren. Alle Infos zu dieser Veranstaltung hier.

Links zum Podcast

Der dreiteilige “Bautzen-Report” von Ulrich Wolf in der Sächsischen Zeitung

Video zur Vergabe des Otto-Brenner-Preises für kritischen Journalismus an Ulrich Wolf

Abonnieren Sie den SINNfragen-Podcast bei

Spotify

iTunes

podcast.de

listennotes.com

player.fm

Oder kopieren Sie diese URL und fügen Sie sie in Ihre Podcast- oder RSS-App ein: https://ogjvj9.podcaster.de/SINN.rss

Teilnehmer einer Pegida-Demo in Frankfurt 2015. Foto: Opposition24.de – https://www.flickr.com/photos/128406688@N07/17227025612 (c) CC BY 2.0