Nachrichten

Was ist Heimat? Das Meer zu riechen


31. März 2020

Unsere Serie in dieser unruhigen Zeit – heute von Dr. Alexandra Stanislaw-Kemenah, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresen und Ihnen sicher bekannt durch die Frauenmahle und das Buch „Wir sind frei in allen Dingen – Frauen am sächsischen Lutherweg“.

Was bedeutet für mich Heimat?
Wo Familie und Freunde sind (also bundesweit und z. T. darüber hinaus verstreut) und die Silhouette Stralsunds, wenn die Marienkirche am Horizont erscheint und der Zugang zur Ostsee “zu riechen” ist …

Was würde ich an der Heimat gerne ändern?
In MecPomm ist Einiges an Rechtspopulismus zu finden, das mag ich nicht wirklich … Außerdem wäre eine dortige Hebung des Lebensstandards gut, MecPomm ist irgendwie in Vielem Schlusslicht.

Was sollte sich in der Heimat nie ändern?
Die Menschen (außer die rechtspopulistischen :-)). Nordisch ist halt nordisch!

 

Und bevor IHNEN die Decke auf den Kopf fällt: Machen Sie doch einfach mit und schicken Sie ebenfalls Ihre Antworten an kerstin.schimmel@ev-akademie-meissen.de.  Lassen Sie uns ein digitales Netz spinnen und so weiterhin die gute Gemeinschaft pflegen, die sonst die Tagungen bieten. Gern können  Sie – digital – auch Freunde und Verwandte dazu ein!

Dr. Kerstin Schimmel

Foto: Kerstin Schimmel

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.