Domgottesdienst zum Himmelfahrtsfest

Thema: Sophie Scholls geistliches Vermächtnis – die Stärke des Lebens im Geist

13. Mai 2021
Meißen Dom
mit Akademieleiter und Domprediger Stephan Bickhardt

Die Evangelische Akademie Sachsen gedachte am 10. Mai 2021 mit einem Studientag des 100. Geburtstages von Sophie Scholl und ihrer Mitwirkung an der Widerstandgruppe Weiße Rose gegen den Nationalsozialismus. Die Studentin Sophie Scholl hat zwei Briefe hinterlassen, die als Vermächtnis eines tiefen Glauben eine Sprachkraft entfalten, die ergreift.

Am 28. 10. 1942 schrieb sie einen langen Brief an Ihren Freund Fritz Hartnagel, der zum Kriegsdienst eingezogen worden war. Sie schrieb oftmals an Ihren Freund und es ist der Familie Scholl zu danken, dass die Briefe erhalten geblieben sind. Einer ihrer markanten Sätze an den uniformierten Freund lautet: „Die Herrschaft der brutalen Gewalt wird immer den Untergang oder wenigstens das Unsichtbarwerden des Geistes bedeuten.“

Ihr Briefzeugnis richtet sich darauf, dass der Mensch an der Welt des Geistes teilnehmen sollte, den sie in Jesus Christus lebendig sieht. Der Predigttext des Himmelfahrtsfestes 2021 lenkt hin auf den Geist der Weisheit und der Offenbarung (Epheser 1, 17). Christus, erhöht zu Gott, verleiht dem Menschen Kraft und Stärke. Tritt nun Christus der Gewalt und falscher Herrschaft auch heute entgegen?

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen


    Zu dieser Veranstaltung möchte ich


    Anmeldung / Informationsmaterial


    Ihre Wünsche