Veranstaltungen

17. Feb 2023 - 19. Feb 2023

Schreibwerkstatt im Rahmen des Klostermonats 2023

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Über 800 Jahre alt ist der Klosterhof St. Afra. Zur Gründung an der bedeutsamen Handelsstraße zwischen Leipzig und Böhmen, Paris und Krakau gelegen, haben Gebete und Gesänge seine Mauern gefüllt, wurde Blutzoll gezahlt und durch die Namensgebung einer Königstochter gedacht, die ein Freudenhaus einrichtete, von Bischof Narcissus bekehrt und schließlich als Christin verfolgt und verbrannt wurde. Könnten die Steine reden, hätten sie viele Geschichten zu erzählen: vom Glauben und Zweifeln, von Macht und Scheitern und vor allem von den Menschen, die hier gelebt und gewirkt haben.
Tagungsnummer: 23-302 /Gillies), 23-303 (von Villebois)
Kooperation: Klosterhof St. Afra Meißen, Pastoralkolleg Meißen, Ehrenamtsakademie

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Klostermonats 2023 statt. Weitere Veranstaltungen finden Sie hier: https://tagungshaus.klosterhof-meissen.de/der-klosterhofmonat-findet-vom-18-februar-17-maerz-2023-in-meissen-statt/

Kosten:
Pro Person 155 Euro im Doppelzimmer, zuzüglich 10 Euro pro Nacht im Einzelzimmer
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
23. Feb 2023

Meine Ukraine! Ukrainische Stimmen zu Krieg, Vertreibung und Schmerz

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Am 24. Februar jährt sich der großangelegte russische Angriff der Ukraine. Doch bereits seit 2014 führt Russland Krieg gegen sein Nachbarland. Wie viele Menschen bislang ihr Leben lassen mussten, ist kaum zu ermitteln. Tod, Folter, Vergewaltigung, Verwüstung und Zerstörung durchziehen das Land. Über ein Drittel der Bevölkerung zwang der Krieg zur Flucht in andere Regionen oder ins Ausland.
Viele Geflüchtete leben nun in Deutschland. Wir wollen ihnen eine Stimme geben. Wie haben sie Krieg, Vertreibung und Flucht erlebt? Wie gehen sie mit der Trennung von ihrer Heimat, Verwandten und Freunden um, wie mit den furchtbaren Nachrichten? Welche Hoffnungen hegen sie?
Wir laden ein zur Eröffnung der Ausstellung „Meine Ukraine!“ mit Zeugnissen ukrainischer Geflüchteter in Bild, Text, Video, Audio und Gegenständen sowie zu einem Podiumsgespräch 365 Tage nach dem Angriff.

Kooperation:
Buntes Meißen e.V., Kirchgemeinde St. Afra Meißen, Stadt Meißen, Meißner Kunstverein e.V., Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer der Diakonie Meißen

Leitung:
Daniel Bahrmann, Dr. Julia Gerlach, Sören Skalicks

Ort:
Ratssaal des Rathauses Meißen, Markt 1, 01662 Meißen

Informationen rund um das Projekt finden sich auf unserer Webseite www.meineukraine.de.


Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
28. Feb 2023

SachsenSofa: „Offene Arme, offener Arbeitsmarkt? Wie Integration gelingt“

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Allein im Jahr 2022 ist die deutsche Bevölkerung um 1,1 Millionen Personen gewachsen. Die Nettwozuwanderung hat sich im Vergleich zu 2021 vervierfacht. Nicht einmal auf dem Höhepunkt der Migrationskrise 2015/2016 war der Anstieg so hoch. Grund dafür ist vor allem der Zuzug von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine. Aber auch die Zuwanderung aus Osteuropa sowie Krisengebieten, wie Afghanistan und Syrien, bleibt auf hohem Niveau. Zur Versorgung der ukrainischen Flüchtlinge hat sich Deutschland bekannt. Auch zum Recht auf Asyl ist die Bundesrepublik durch die Verfassung verpflichtet. Doch Unterkünfte platzen aus allen Nähten. Wo es nur noch um “satt, sauber und warm” geht, kommt die Integration zu kurz. Währenddessen hängen Hunderttausende Einwanderer in jahrelangen Warteschleifen und warten auf ihre Anerkennung oder Arbeitsgenehmigung, weil Behörden überlastet sind. Gleichzeitig suchen Arbeitgeber händeringend Arbeitskräfte, sowohl Fachkräfte als auch Hilfsarbeiter.

Wie kann Einwanderung gelingen? Das fragen wir am 28.2. auf dem SachsenSofa mit diesen Gästen:

Armin Schuster, Sächsischer Staatsminister des Innern
Frank Richter, Theologe und Abgeordneter des Sächsischen Landtags (parteilos für die SPD)
Dirk Neubauer, Landrat des Landkreises Mittelsachsen

Ort: Altes Lehngericht, Markt 14, Augustusburg (Landkreis Mittelsachsen)

Über SachsenSofa – Debatten mit Herz und Haltung: Katholische und Evangelische Akademie in Sachsen bringen BürgerInnen im ländlichen Raum mit Persönlichkeiten aus dem gesellschaftlichen Leben ins Gespräch

Kosten:
Anmeldung notwendig unter: www.sachsensofa.de Die Veranstaltung ist kostenfrei
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
02. Mär 2023 - 03. Mär 2023

Zeit für chancen.bilden

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Viel bleibt zu tun, um die Bildungschancen für alle in Deutschland zu verbessern. Dabei geht es um
mehr als um eine bessere Vermittlung von Inhalten. Gute Bildung zu gestalten, umfasst die Inklusion
heterogener Schüler*innengruppen und die Schaffung von Partizipationsmöglichkeiten für
Schüler*innen. Die Voraussetzungen für gutes Lernen müssen mit bedacht, Benachteiligungen durch
Armutserfahrungen abgefedert und ein gesundes Schulklima geschaffen werden. Gerade an den
Übergängen von Schule in Ausbildung brauchen manche Jugendliche besondere Unterstützung – und
sind Ressourcen nötig, um diese Unterstützung zu leisten.
Der Fachtag bietet ein Forum zum Austausch und zur Weiterentwicklung von Wegen zu mehr
Bildungsgerechtigkeit. Er lädt dazu ein, Forderungen an die Politik zu diskutieren.

Projekt Chancen.Bildung
Die Evangelischen Akademien Bad Boll, Berlin, Hofgeismar, Frankfurt und Sachsen – im Verbund der
Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung – wollen gemeinsam eine
breite und konstruktive öffentliche Debatte über ungleiche Bildungschancen und über Schritte zu einer
gerechteren Bildung in Deutschland anregen. Der abschließende Fachtag zieht ein Resümee aus der
Auseinandersetzung mit den bisher gesammelten wissenschaftlichen Erkenntnissen und aus
vorangegangenen regionalen Veranstaltungen zum Thema Bildungsgerechtigkeit.

Kooperation: die Evangelischen Akademien Bad Boll, Berlin, Hofgeismar und Frankfurt

Veranstaltungsort: Evangelische Akademie zu Berlin

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 19.02.23 verbindlich an auf https://www.eaberlin.de/seminars/data/2023/bil/zeit-fuer-jetzt-aber-wirklich-endlich-mehr-chancen-bildung/.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
09. Mär 2023
 - 

Auf der Suche nach Zukunft: Demokratien an den Grenzen des Wachstums

Zur Veranstaltung/Anmeldung
1972 veröffentlichte der Club of Rome den Bericht „Die Grenzen des Wachstums“. Dieser umfassende, wissenschaftlich fundierte Report beschäftigte sich mit der Zukunft der Erde in einer ausschließlich auf Wachstum angelegten Welt. Nie zuvor wurde die Notwendigkeit eines ökologischen Neuanfangs prominenter und einflussreicher
formuliert – und schließlich in zahlreichen Beiträgen und Strömungen
weitergedacht. Rund fünfzig Jahre später im Zeitalter des menschengemachten Klimawandels müssen wir uns die Frage stellen: Sind demokratische Staaten willens und in der Lage, einen ökologischen Neuanfang zu initiieren? Oder braucht es radikalen Klimaschutzaktivismus?

Kooperation:
Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen, Ökumenisches
Informationszentrum e.V., Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage

Leitung:
Dr. Julia Gerlach, Sebastian Ruffert

Ort:
Haus der Kathedrale, Schloßstraße 24, 01067 Dresden

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
10. Mär 2023 - 12. Mär 2023

Sehnsuchtsorte hinter dicken Mauern

Meißen Klosterhof St. Afra
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Protestanten haben ganz unterschiedliche Bilder von Klöstern. Martin Luther und die Reformatoren setzten sich ab von der monastischen Lebensweise. Der Maler Caspar David Friedrich romantisierte Klöster in Form von Ruinen in wilder Landschaft. Woher kommt heute die Neigung vieler, Klosterleben und Klosteranlagen erkunden zu wollen?
Das Kolleg befasst sich mit Ordensregeln und Selbstzeugnissen klösterlichen Lebens. Eine Exkursion zum Kloster St. Marienstern und das
Kennenlernen klösterlichen Lebens in Sachsen heute soll den Teilnehmenden die Gelegenheit geben, das eigene Verhältnis von Schauen und Tun, von Kontemplation und Aktion, von Glauben und Weltverantwortung zu hinterfragen. Das Geheimnis Gottes aufzuspüren, hilft in den Wirren der Gegenwart eine Einstellung zu finden und Position zu beziehen. Der Klosterhof St. Afra bietet eine ideale Umgebung für dieses Kolleg. Wir werden das ehemalige Augustinerchorherrenstift St. Afra praktisch besichtigen. Tagzeitengebete und Andachten ermöglichen gemeinsame liturgische Erfahrungen.

Mitwirkende
Pfr. Stephan Bickhardt, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen, Dresden
em. Univ.-Prof. DDr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Hochschule Heiligenkreuz (A)
Pfn. Dr. Kathrin Mette, Ehrenamtsakademie, Meißen
Dr. Dirk Martin Mütze, Direktor des Evangelischen Bildungs- und Gästehaus – Heimvolkshochschule Kohre-Sahlis.

Veranstalter
Ehrenamtsakademie der EVLKS
Evangelische Akademie Sachsen

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Klostermonats 2023 statt. Weitere Veranstaltungen finden Sie hier: https://tagungshaus.klosterhof-meissen.de/der-klosterhofmonat-findet-vom-18-februar-17-maerz-2023-in-meissen-statt/

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
17. Mär 2023
 - 

Vorsicht – Mensch?!

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Online-Studientag

Gewalt und Grausamkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch die globale Menschheitsgeschichte. Sie erscheinen oftmals unmenschlich und stoßen ab, doch sie faszinieren auch. Dazu überliefern neben historischen Annalen ausgerechnet Bibel und Kirchengeschichte zahlreiche Zeugnisse. Beinahe zynisch klingen Johann Wolfgang von Goethes Anfangszeilen im Gedicht Das Göttliche (1783), „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut, denn das allein unterscheidet ihn von allen Wesen, die wir kennen“, aktuell in Zeiten des Krieges. Der Literaturwissenschaftler Jan Philipp Reemtsma erblickt immerhin in der Demokratie einen minimalen Schutz vor Gewalt und Grausamkeit. Allerdings sei die Demokratie stets selbst durch Gewalt und Grausamkeit gefährdet, nicht zuletzt, weil sie sich schwertue, mit realer Gewalt umzugehen.
Der Online-Studientag beschäftigt sich mit Phänomenen menschlicher Gewalt und Grausamkeit aus der Perspektive demokratischer Verantwortung. Er hält dem Menschen den Spiegel vor, indem er kritisch in die Diskurs- und Kulturgeschichte von Gewalt und Grausamkeit blickt. Er wirft Schlaglichter auf aktuelle Herausforderungen von Gewalt und Grausamkeit und ihrer Aufarbeitung im Kontext von Mission und Kolonialismus, Krieg, Sexualität und Missbrauch sowie Sprache. Er diskutiert die demokratische Verantwortung gegenüber den Herausforderungen von Gewalt und Grausamkeit.
Sind Gewalt und Grausamkeit menschlich? Wie brachen und brechen sich Gewalt und Grausamkeit in Mission, Krieg, sexuellem Missbrauch und Sprache bahn? Wie können und müssen sie eingehegt und aufgearbeitet werden? Wie können wir als demokratische Gesellschaft verantwortlich mit Ambivalenzen und den dunklen menschlichen Seiten umgehen – auch um des Schutzes der Demokratie willen?

Leitung: Dr. Julia Gerlach

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular oder per E-Mail an akademie@evlks.de an, um den Online-Zugang zu erhalten.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
23. Mär 2023 - 25. Mär 2023

Barcamp: May the stream be with you

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die beiden Veranstaltungen befassen sich in diesem Jahr mit Fragen der digitalen Glaubenskommunikation. Der Fachtag wird wie gewohnt auf der theoretischen Ebene Impulse und Diskurs ermöglichen. Das Barcamp eröffnet den Weg, eigene Erfahrungen und Überlegungen einzubringen und in eine gemeinsame Beratung und Visionenentwicklung einzutreten. Im Fokus stehen dabei die Fragen: Wie geht digitale Verkündigung? Wann ist ein digitales Angebot spirituell bereichernd und nicht nur eine technisch-kommunikative Unterstützung? Wann gelingt Beziehungsarbeit auch im Digitalen?
Bringen Sie alle Ihre Fragen mit und auch die Antworten, die Sie bereits gefunden haben, und wir teilen Wissen, Zeit, Gemeinschaft und Tweets miteinander unter #bckirche. Die Anmeldung ist auch für einzelne Tage möglich.

Kooperation: Evangelische Akademie Lutherstadt Wittenberg e.V., Evangelische Akademie Thüringen, Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen, Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Evangelische Kirche Anhalts und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz u.a.

Tagungsort: Tagungshaus des Amtes für kirchlichen Dienste (AKD) in Berlin Charlottenburg

Anmeldung
auf www.barcamp-kirche-online.de oder https://akd-ekbo.de/kalender/barcamp-kirche-online-2023/


Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
23. Mär 2023
 - 

Evangelischer Salon mit Burkhard Jung

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Der westdeutsch sozialisierte Oberbürgermeister Burkhard Jung, ehemaliger
Religionslehrer, setzt sich für die Ostdeutschen und die Bewältigung
der Diktaturerfahrung ein. Wir fragen: Sind die Deutschen in Ost
und West hinreichend demokratiefähig? Der Oberbürgermeister wird
nach seiner Haltung im Blick auf seinen christlichen Glauben befragt.
Welchen Beitrag leisten Christen zur demokratischen Streitkultur?
Wie kann die junge Generation stärker als bisher in die allgemeine
Entscheidungsfindung einbezogen werden? Welche Stadt der Zukunft
brauchen Kinder und Eltern? Die Aufgaben der Kirchen im Sozialraum
werden derzeit angesichts sinkender Mitgliederzahlen neu diskutiert.
Burkhard Jung wird dazu seine Vorstellungen entwickeln.

Kooperation: Evangelische Verlagsanstalt Leipzig

Leitung: Stephan Bickhardt und Dr. Annette Weidhas

Die Veranstaltung findet am 23. März 2023 von 18 bis 20:30 Uhr im
Thomashaus, Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig statt. Einlass ist ab
17:45 Uhr

Wir bitten um Anmeldung per Email oder telefonisch bis zum
17. März 2023: akademie@evlks.de oder 0351/8124315.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kosten:
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen
24. Mär 2023

Klimamigration im globalen Süden

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Der Klimawandel gefährdet die Lebensgrundlagen vieler Menschen. Wirbelstürme und Dürren, Versalzungen von Böden, Wassermangel oder der Anstieg des Meeresspiegels zwingen Menschen dazu, ihren Wohnort zu verlassen. Klimaveränderungen haben langfristige Folgen für die wirtschaftliche Situation, Gesundheit und Sicherheit von Menschen – und bedrohen die Menschenrechte wie das Recht auf angemessene Nahrung, Gesundheit sowie Wohnen. Gewaltsame Konflikte können durch die Folgen des Klimawandels verschärft werden.
In der Veranstaltung richtet Dr. Jacob Schewe vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) mit uns den Blick auf Klimamigration im globalen Süden (und darüber hinaus). Eine zentrale Frage lautet, welche Mechanismen im Kontext von Klimaveränderungen führen dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen?
Dr. Jacob Schewe forscht am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesellschaft und die Umweltbedingungen, von denen diese abhängt. Darüber hinaus ist er am PIK Leiter des Future Labs: „Sicherheit, Ethnische Konflikte und Migration.


Kooperationspartner
Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT)

Veranstaltungsort
Museumscafé im Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden

Moderation:
Dorothea Milde, Dr. Julia Gerlach

Kosten:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung vorab ist nicht notwendig.
Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen